Bochum: Zweites Treffen der Anarchistischen Gruppe an der RUB

Liebe Menschen!

Auf unserem ersten erfolgreichen Treffen haben wir die Anarchistische Gruppe an der Ruhr-Uni Bochum gegründet. Den versammelten Menschen geht es unter Anderem um eine herrschaftsfreie Universität und ein freies Lehren und Lernen. Derzeitige
Herrschaftsverhältnisse an der Ruhr-Uni sollen analysiert und dekonstruiert sowie gerechte Gegenentwürfe entwickelt werden.

Studentische und soziale Kämpfe an der Ruhr-Uni sollen unterstützt werden. Es soll aufgezeigt werden, dass anarchistische Gesellschaftsorganisation durchaus lebenswerte Utopien jenseits des herrschenden korporatistischen Kapitalismus und des repräsentativen Parlamentarismus anbieten kann. Diese wollen wir gemeinsam mit allen Menschen an der Ruhr-Uni diskutieren, erarbeiten und vorstellen. Vor allem wollen wir diese Vorstellungen auch bereits jetzt leben. Dafür werden wir uns Freiräume erkämpfen und mit Aktionen die Menschen an der Ruhr-Uni über unsere Ideen und Vorstellungen, unsere Arbeitsweise und Organisationsformen, unsere Gesellschaftskritik und unsere Utopien informieren. Als Kennenlern-Aktion veranstalten wir demnächst eine Volxküche an der Ruhr-Uni. Um uns untereinander sowie alle neu Interessierten besser kennen zu lernen werden wir unter Anderem diese Idee auf unserem nächsten Treffen vorbereiten.

Wir treffen uns am kommenden Freitag 28.06. um 16 Uhr vor GC! Alle sind herzlich eingeladen!

Bitte leitet diese Einladung an alle möglichen Interessent*Innen
weiter und erzählt es euren Freunden.

Kontakt: ag-rub@riseup.net