Freitag 30.08.: Schwarzer Tresen „Zeit für Plan A – Was ist eigentlich Anarchismus?“

Insbesondere von den Herrschenden, den Medien, aber auch von den meisten Menschen um uns herum wird Anarchismus mit Regellosigkeit, Chaos, Gewalt oder im besten Falle noch mit Träumerei gleichgesetzt. Warum geben sich die Herrschenden so viel Mühe den Begriff Anarchismus negativ zu besetzen und die Idee des Anarchismus zu verunglimpfen? Warum haben sie Angst vor der Idee des Anarchismus? Mit diesen Fragen und den gängigen Vorurteilen wird sich der Vortrag beschäftigen und leicht verständlich die Idee des Anarchismus erklären. Vorkenntnisse über die Philosophie des Anarchismus oder anarchistische Literatur sind nicht notwendig. Der Vortrag wurde aus Sicht von Anarchist*Innen erarbeitet und soll sehr persönlich und praxisnah aufzeigen warum wir AnarchistInnen sind und was wir wollen. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Strömungen des Anarchismus erläutert.

Nach dem Vortrag möchten wir mit Euch diskutieren und hoffen auf euer Feedback. Leute von der AGÖR
(Anarchistischen Gruppe Östliches Ruhrgebiet) stehen für alle Fragen zur Verfügung und stellen Euch gerne aktuelle anarchistische Initiativen vor.

Freitag 30.08. ab 19Uhr im TrotzAllem (Augustastraße 58) in Witten
Wie immer mit veganer VoKü.
Flyer im PDF-Format

Thema im September: Mobi gegen die Einheitsfeierlichkeiten am 3.Oktober


1 Antwort auf „Freitag 30.08.: Schwarzer Tresen „Zeit für Plan A – Was ist eigentlich Anarchismus?““


  1. 1 Was ist eigentlich Anarchie? | Ruhrbarone Pingback am 29. August 2013 um 10:39 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.