Archiv für September 2013

Libertäre Gruppe aus Bochum jetzt Teil der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr

Im Januar 2013 riefen, aufgrund der europaweiten Unruhen Ende letzten und Anfang diesen Jahres, Anarchist*innen verschiedener Länder zum „Black February“ auf. Dieser Aufruf sollte die Menschen weltweit zum aktiven Widerstand, Aktionen und Bildungen neuer anarchistischer Gruppen, bewegen. Im Rahmen dieses Aufrufes gründete sich am 22.02.13 die Libertäre Gruppe aus Bochum, seit der Gründung der Libertären Gruppe aus Bochum gab es einen engen Austausch und Zusammenarbeit mit der AFRR. Mit großer Freude teilen wir nun mit, dass dies nun in einem Zusammenschluss mündet.
Wir sehen die Föderierung einer weiteren Gruppe in der AFRR, als erneuten kleinen Schritt hin zu einer Starken Anarchistischen Bewegung im Rhein/Ruhr Gebiet an. Die uns erneut Kraft gibt den Weg, den wir angefangen haben zu beschreiten, Konsequent weiter zu gehen.

Wir freuen uns auf eine noch engere Vernetzung, denn es ist Zeit für Plan Ⓐ !

Internetseite der LGaBO: http://lgausbo.noblogs.org/ Kontakt: lgausbo@riseup.net oder persönlich jeden Dienstag ab 19:00 Uhr im Alsenwohnzimmer.

Sonderausgabe der 改道 Gǎi Dào zur Kampagne „Zeit für Plan A“ erschienen

Zur Sonderausgabe Nr.6 – Zeit für Plan A

Wir werden die GAIDAO Sonderausgabe in einer Auflage von 3500 Stück zur Verfügung haben. Meldet euch also unter: afrr@riseup.net wenn ihr mit Verteilen wollt.

(mehr…)

Update: Eröffnungsparty von der Zeit für Plan A! Kampagne


Update:
„Hallo ihr Feierlaunigen! Uns hat leider vorhin Sookee absagen müssen, da sie über Nacht von starkem Fieber heimgesucht wurde, sie fällt daher aus. Das ist total schade, aber lässt sich wohl jetzt einfach nicht ändern.
Spontanerweise hat sich der Gutmensch form aus Mainz aber dazu hinreißen lassen, stattdessen die Bühne des AZ zu entern und die Party zu eröffnen. Wird richtig knüfte! Weil wir das aber anders angekündigt haben, kostet der Eintritt nur noch drei Euro.“

Sookee (Queer HipHop / Berlin)

The Sentiments (Punk Rock / Osnabrück)

Tonsubversion (Electro)

Bada Bumm (Minimal)

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 21.00 Uhr (Party ab ca. 23 Uhr) Eintritt: 5 Euro
(mehr…)

27.09. Schwarzer Tresen der AGÖR: Mobi gegen die Einheitsfeierlichkeiten

Kein Grund zum Feiern – Gegen Staat, Nation und Kapital! Proteste gegen die Einheitsfeierlichkeiten in Stuttgart

In diesem Jahr finden in Stuttgart die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Unter dem Motto „Zusammen Einzigartig“ wird die Stadt am 2. und 3. Oktober in (un)verkrampftem Nationalstolz versinken. Es wird eine Fanmeile für Deutschland, zahlreiche Festakte und Stände geben, damit sich Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und Bundesländer mit „Politik zum Anfassen“ profilieren können. Etwa 500.000 Menschen werden zum schwarz-rot-goldenen Freudentaumel erwartet – tausende Sicherheitskräfte sollen – falls nötig, auch gewaltsam – für den reibungslosen Ablauf des Spektakels Sorge tragen.
(mehr…)

Interview zur Anarchie Kampagne von der GAIDAO Redaktion mit der AFRR

1. Stellt euch bitte kurz vor. (Wie kam es zur Initiative AFRR? Welche Gruppen gibt es? Wie hat sich die Initiative vom ersten Treffen auf der 2. Libertären Medienmesse bis heute entwickelt?)

Petra: Zur Initiative AFRR kam es, weil mehrere Leute unabhängig voneinander das Bedürfnis nach anarchistischer Organisation hatten. Durch einen Zufall kamen diese Leute dann zusammen. Durch einen Kontakt zu den Organisator*innen der 2. libertären Medienmesse wurde es möglich ein erstes öffentliches Treffen auf eben dieser Messe zu organisieren.

Heinz: Und dieses Treffen war riesig. Über 50 Menschen hatten sich versammelt, um über die Möglichkeit einer anarchistischen Föderation im Ruhrgebiet zu diskutieren. (lacht) Leider konnte dieser Schwung nicht ganz rüber gerettet werden. Aber es gibt jetzt immerhin eine Gruppe in Dortmund, eine in Bochum und eine weitere in Düsseldorf, die im weitesten Sinne aus diesem Treffen hervorgegangen sind. Mit der anarchichstischen Gruppe östliches Ruhrgebiet gibt es darüber hinaus auch schon eine Gruppe, die Mitglied der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) ist.
(mehr…)

AGD: Jetzt neu -> Kostenlose App

Die App der Anarchistischen Gruppe Düsseldorf. Ab jetzt immer und überall kostenlos über alles wichtige informiert sein:
AGD App
Da die App mit einem kostenlosen Dienst erstellt wurde und für euch absolut kostenlos ist, hat sie leider nicht ganz so viele Features, dafür aber permanente, dezente Werbung. Aber schreibt uns doch ruhig was ihr von der Idee haltet und vor allem welche Features ihr euch für euer Smartphone/Tablett oder sonsiges Androidgerät wünscht.

per Mail: agd_ät_riseup_punkt_net

Falls ihr die App nicht nutzen wollt/könnt, dann tragt euch in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Erfolgreicher Infotisch auf dem Grenzfrei Festival in Witten

An zwei Tagen waren wir auf dem Grenzfrei Openair Festival in Witten mit einem Infotisch der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr vertreten. Vor allem die Mobi-Materialien zur „Zeit für Plan A“ Anarchie Kampagne waren sehr gefragt. Überwiegend positiv äußerten sich auch generell viele Menschen zur Idee des Anarchismus. Leider viel der zweite Tag des Festivals buchstäblich ins Wasser, was wohl auch der Grund dafür war das der Andrang auf das Festival verglichen mit dem ersten Tag so gering war. Wir hoffen einige der Gäste an unserem Stand bei unseren Veranstaltungen während der Kampagne wieder zu sehen und freuen uns auf die weitere Mobi-Zeit!