Archiv für Januar 2014

11.02. Schwarzer Tresen (Dortmund): Bildung von unten – Kritik an Schule und Erziehung

Immer wenn die neuste PISA-Studie veröffentlicht wird, beginnen wieder die Diskussionen in den öffentlichen Medien, wie schlecht es um die deutsche Bildung bestellt sei und wie man diese verbessern könnte. Dabei drehen sich die Diskussionen doch meist um Einzelfragen, die an dem System der Schule und Erziehung nichts wesentliches ändern. Ob das Abitur in 12 oder 13 Jahre erworben werden soll oder ob die einzelnen Schulklassen kleiner sein müssten. Manche fordern Ganztagsschulen, die Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems oder mehr Lehrer um dem Unterrichtsausfall vorzubeugen. Und einige bemängeln nur, dass die Schulpolitik nicht bundesweit einheitlich geregelt ist.
(mehr…)

31.01. Schwarzer Tresen der AGöR (Witten): Offenes Treffen der AFRR

Die Anarchistische Gruppe östliches Ruhrgebiet (AGöR) blickt nun auf gut ein Jahr anarchistische Gruppenarbeit im regionalen Raum des östlichen Ruhrgebietes zurück. In dieser bislang relativ kurzen Zeit ist eine Menge geschehen.
(mehr…)

Schwarzer Tresen im Subversiv in Glesenkirchen

Freitag 10.01. 19-23Uhr, Bochumer Straße 126, 45886 Glesenkirchen

Die Initiative zur Gründung einer Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr und somit zur anarchistischen Organisierung im Rhein/Ruhrgebiet startete im Juni 2012. Mittlerweile haben sich einige regionale anarchistische Gruppen gegründet und andere Gruppen befinden sich im Aufbau. Gerne plaudern wir mit Euch über den aktuellen Stand der Organisierung, über das „Wie“ und das „Warum“ und alle anderen Fragen.
Oder Ihr schaut Euch einfach um und genießt den Abend.
(mehr…)

Libertärer Podcast – Dezemberrückblick 2013 (mit Interview zur Kampagne „Zeit für Plan A“)

Ein erns­ter und sa­ti­ri­scher Blick auf Er­eig­nis­se des letz­ten Mo­nats aus li­ber­tä­rer Per­spek­ti­ve. Vom An­ar­chis­ti­schen Radio Ber­lin.

Inhalte:
* Zeit fuer Plan A: Anarchie-Kampagne im Ruhrgebiet
* Neues Autonomes, kulturelles, soziales Zentrum in Skopje
* NSU-Prozess: Es geht drunter und drueber
* Bewegende Geschichte: Die Novemberrevolution im Dezember 1918
* Wo herrscht Anarchie?

Quelle: A-Radio Berlin

Schwarzer Tresen in Dortmund: Filmvorführung „Auf dem Weg – Gelebte Utopie einer Kooperative in Venezuela“ mit anschließender Diskussion

Logo

In Barquisimeto, einer Millionenstadt im Westen Venezuelas experimentiert der Kooperativenverbund Cecosesola seit mehr als vier Jahrzehnten mit Selbstverwaltung und Basisdemokratie. Die Kooperativistas betreiben große Gemüsemärkte, produzieren Lebensmittel und bieten Gesundheitsversorgung und andere Dienstleistungen an. Sie arbeiten ohne Chefs, entscheiden im Konsens, bewältigen die Aufgaben im Rotationsverfahren und stellen immer wieder alles in Frage. Große und kleine Themen werden ständig in Versammlungen gemeinsam besprochen. Mit diesen Prinzipien ist es ihnen gelungen, die übliche Bürokratisierung langlebiger Großprojekte zu vermeiden. Hier erzählen die Kooperativistas ihre Geschichte und analysieren ihren eigenen Veränderungsprozess auf dem Hintergrund der westlich-patriarchalen Kultur.

Am Dienstag, 14. Januar 2014, 19:00 Uhr Im Nordpol, Münsterstr. 99, 44145 Dortmund
(mehr…)