Schwarzer Tresen im Subversiv in Glesenkirchen

Freitag 10.01. 19-23Uhr, Bochumer Straße 126, 45886 Glesenkirchen

Die Initiative zur Gründung einer Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr und somit zur anarchistischen Organisierung im Rhein/Ruhrgebiet startete im Juni 2012. Mittlerweile haben sich einige regionale anarchistische Gruppen gegründet und andere Gruppen befinden sich im Aufbau. Gerne plaudern wir mit Euch über den aktuellen Stand der Organisierung, über das „Wie“ und das „Warum“ und alle anderen Fragen.
Oder Ihr schaut Euch einfach um und genießt den Abend.

ZEIT FÜR PLAN A IN GE und BO
Beim Schwarzen Tresen geht es darum, sich in entspannter Atmosphäre kennenzulernen, zu plaudern und auf unterschiedliche Weise etwas über die Idee des Anarchismus zu erfahren. Der schwarze Tresen wird regelmäßig einmal im Monat stattfinden. Er wurde zur Stärkung der anarchistischen Bewegung im Ruhrgebiet und als Anlaufpunkt für Menschen geschaffen, die sich organisieren oder auch einfach nur einen netten Abend mit politischem Hintergrund verbringen wollen. Jeder Schwarze Tresen ist gleichzeitig ein Themen-Abend.
Wir werden den gesamten Abend ansprechbar sein. Es ist einiges in Bewegung, viele neue Initiativen entstehen. Den idealen Einstieg könnte unser Schwarzer Tresen bieten.

Und noch was…
Der Schwarze Tresen soll Raum dafür bieten, dass alle sich wohl fühlen und einen schönen Abend verbringen. Wer die Grenzen anderer nicht akzeptiert, sich diskriminierend (egal in welcher Art) gegenüber anderen verhält, wird nicht geduldet.

Quelle: subversiv-ge.org