Anarchie an der RUB

Vom 05.-09. Mai findet an der Ruhr-Universität Bochum die “Kritische Einführungswoche” statt, in dessen Rahmen verschiedene Vorträge, u.a. zum Thema “Anarchie” von der Anarchistischen Föderation Rhein-Ruhr, gehalten werden. Darüber hinaus findet im “Alsenwohnzimmer” im Anschluss an die Reihe eine Veranstaltung der ★LGⒶBO★ im Alsenwohnzimmer statt.


Hier die Termine :

Jenseits von Staat und Kapital- Anarchismus eine Einführung
Anarchie ist Zerstörung, Mord und Chaos, so zumindest die gängige, auch von den Medien unterstützte Meinung.
Doch was Anarchie wirklich bedeutet, welche Ideale Anarchist*innen vertreten und welche Ziele sie verfolgen, ist kaum bekannt, dies soll mit diesem Vortrag geändert werden wobei der übliche Vortragscharakter aufgebrochen und euch die Möglichkeit zur Inhaltlichen Mitgestaltung gegeben werden soll.
Wann: Dienstag 06 Mai
Wo: RUB, Raum : GBCF04-611
Um: 18:00 Uhr

Direkt im Anschluss geht es weiter mit dem Vortrag:

Bildung von unten- eine Kritik an Schule und Erziehung
Das Thema Bildung ist derzeit eines von den am heissesten diskutierten und umstrittensten Themen in der öffentlichen Debatte. Die grundlegenden Strukturen der Institution Schule, werden dabei jedoch nicht in Frage gestellt. Zwang, Konkurrenz, Druck und Verwertung bestimmen weiterhin und weitestgehen das Schulleben. Eine grundlegende Kritik an Schule und Erziehung allgemein fehlt! Doch gibt es eine Alternative und wie könnte diese Alternative zum heutigen Schulsystem aussehen? Im Zugedes Vortrags werden, neben der Kritik, verschiedene Alternativen und Ideen vorgestellt.
Wann: Dienstag 06. Mai
Wo: RUB, Raum: GBCF04-611
Um: 20:00 Uhr

Am Montag dem 12. Mai geht es dann mit einer Veranstaltung der ★LGⒶBO★ weiter:

Gesellschaften ohne Herrschaft- Leben in der Utopie

Ökonomische Zwänge, Staaten und andere Herrschaftsstrukturen bestimmen unser Leben und Handeln, eine Gesellschaft ohne Herrschaft ist für die meisten nichts als einHirngespinnst und schlichtweg nicht oder schwer vorstellbar.
Doch es gibt sie, diese Gesellschaften, die nders Leben.
Doch wie sieht das Ganze aus, wie werden ohne Herrschaft und Gewalt Entscheidungen gefällt und wie gestaltet sich das Zusammenleben?
Im Rahmen dieses Vortrages wird unser Referent einige dieser Gesellschaftsformen sowie ein wissenschaftliches Projekt zu diesem Thema vorstellen.
Wie immer bieten wir bei unserere Veranstaltung vegane VolXküche gegen Spende an.
Wann: Montag 12. Mai
Wo: “Alsenwohnzimmer” (Alsenstraße 27)
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: ca. 19:30 Uhr