Vortragsreihe: Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit

„Arbeit für Alle“, „Arbeit, Arbeit, Arbeit“… Die kapitalistische Gesellschaft wird durch Arbeit integriert und bringt Utopien hervor, in denen Arbeit als größte Erfüllung gefeiert wird. Oder ist noch etwas anderes möglich?
Der Referent Simon E. stellt den Wandel des Arbeitsbegriffs und Alternativen jenseits der Arbeitsgesellschaft vor. Viele Gruppen der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr beteiligen sich an der Vortragsreihe, weiter unten findet ihr welche.

ohne Arbeit

Alle Termine der Vortragsreihe findest Du hier.

Alle Termine von Gruppen der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr:

11.12.2014: Krefeld 19:00 Uhr 35blumen, Blumenstraße 35. Thema: „Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit: Die Entwicklung des Arbeitsbegriffes und die Bedeutungen dessen für das Verständnis von Gesellschaft heute“ Veranstalterin: Anarchistische Gruppe Krefeld

12.12.2014: Düsseldorf 19:00 Uhr FAU-Kneipe „V6″, Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf. Thema: „Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit: Ein offensichtliches Problem und utopische Ausblicke“ Veranstalterin: FAU Düsseldorf & Anarchistische Föderation Rhein-Ruhr

13.12.2014: Bochum 17:00 Uhr, Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum. Thema: „Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit: Ein offensichtliches Problem und utopische Ausblicke“ Veranstalterin: Libertäre Gruppe Bochum & Anarchistische Föderation Rhein-Ruhr

14.12.2014: Essen 18:00 (Küfa), 19:00 (Vortrag), Groundzero Falkenheim Frohnhausen, Thiesbürgerweg 24, 45145 Essen. Veranstalterin: Anarchistische Gruppe Essen & Anarchistische Föderation Rhein-Ruhr. Thema: „Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit: Begriffsentwicklung der ‚Arbeit‘ in der Philosophie, Erfassung eines gesellschaftlichen Problems und utopische Ausblicke“

15.12.2014: Dortmund 19:30 Uhr, Libertärer Buchladen „Black Pigeon“, Wambeler Str. 4, 44145 Dortmund. Thema: „Die Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit: Die Entwicklung des Arbeitsbegriffes und die Bedeutungen dessen für das Verständnis von Gesellschaft heute“ Veranstalterin: Anarchistische Gruppe Dortmund & Anarchistische Föderation Rhein-Ruhr