Dortmund: Café Unvergessen

Café Unvergessen

Sonntag 14.12, 19-21Uhr im Nordpol (Münsterstr. 99, Dortmund)

Aus dem Ankündigungstext:

In einer Welt, die geprägt ist von Konformitätsdruck und Zwang, stellt die Institution Gefängnis eine besonders abschreckende Drohung dar.
Rebellisches Verhalten mit der Androhung von Einsamkeit und dem gewaltsamen Herausreißen aus dem sozialen Umfeld zu ersticken, ist eine
sehr alte und besonders erfolgreiche Methode der Herrschenden.

Beim Cafe Unvergessen stellen wir immer einen Gefangenen und/oder von Repression betroffenen Menschen vor. Diesesmal geht es um den
Anarchistischen Genossen Thodoris Sipsas welcher fälschlicherweise wegen dem Brandanschlag auf die Marfin Bank in Athen (Griechenland) im Jahr 2010 angeklagt ist.

Personen, die durch rassistische, sexistische, antisemitische oder anders geartete diskriminierende Äußerungen oder Handlungen auffallen oder in
der Vergangenheit aufgefallen sind, haben keinen Zutritt.
Presse nur nach Akkreditierung.

Infos & Kontakt unter: cafe-unvergessen@riseup.net