Schwarzer Tresen: Ein anderer Umgang mit Verrücktheit

Logo WeglaufhausIn der Psychiatrie wird Verrücktheit (Psychosen) mit hohen Dosen von Neuroleptika und anderen Psychopharmaka bekämpft.

Der Selbsthilfeverein Weglaufhaus Initiative Ruhrgebiet bietet seit 20 Jahren in Einzelfällen einen anderen Umgang mit Verrücktheit und anderen seelischen und sozialen Problemen.

Warum generell ein anderer Umgang mit seelischem und sozialen Leid wünschenswert ist und wie das im Einzelfall bereits geschieht, berichtet Matthias Seibt.

Wann: 10. März 2015, 19:00
Wo: Nordpol, Dortmund

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe “Farben des Widerstands”.