Archiv für November 2015

Dortmund, Schwarzer Tresen: Glühweinabend


Am 08.12. ab 19.00 Uhr im Nordpol (Münsterstr. 99, 44145 Dortmund)

Unsere Annahme, dass durch eine erlesene Auswahl kosmopolitischer, avantgardistischer oder gleichwie gearteter Vorträge, Heerscharen interessierter Gäste zum schwarzen Tresen eilen war ein Paralogismus von geradezu lehrbuchhafter Vermessenheit. Bei all unserem dozieren herab vom Elfenbeinturm, bei all unserem schreien nach Eudaimonie, bei all unseren apodiktischen Suaden über das richtige Leben, haben wir das zentrale Motiv eines jeden Tresenabends vollkommen aus den Augen verloren:
(mehr…)

Solidarität mit den Gefangenen des Hambacher Forst aus Dortmund!

Folgendes haben wir zugeschickt bekommen:

„Aus Dortmund senden wir ein Zeichen der Solidarität an die Gefangenen des Hambacher Forst! Wir schließen uns der Losung „Knäste sind keine Lösung, sondern Teil des Problems“ an. Entfacht das Feuer der Solidarität in allen Städten, vergesst die Gefangenen nicht … bis alle frei sind!“

Mehr Informationen unter: http://hambacherforst.blogsport.de/, https://abcrhineland.blackblogs.org/

Dortmund, Abschiebeknast: Kein Gefängnis wie jedes andere?

Da der Referent erkrankt ist, kann die Veranstaltung “(K)ein Knast wie jeder andere” leider nicht stattfinden. Wir werden uns bemühen, diese dann, ggf. im neuen Jahr, nachzuholen.

2711antiknast

Abschiebeknast: Kein Gefängnis wie jedes andere? / Deportation prisons – no prison like any other? / 27.11. / 19.00 Uhr / Taranta Babu (Humboldtstr.44, Dortmund)
(mehr…)

Krefeld: Schenkbörse mit Vortrag und Essen gegen Spende



Am Samstag, 28. November 2015
ab 15.00 Uhr im 35blumen
Blumenstraße 35 in Krefeld

(mehr…)

Bochum: Jenseits von Staat und Kapital – Anarchismus eine Einführung

Wenn du etwas Beliebiges verändern könntest, was wäre es? Würdest du für den Rest deines Lebens Urlaub machen? Dafür sorgen, dass fossile Brennstoffe aufhören Klimawandel zu verursachen? Dir ethisch vertretbare Banken und Politiker_innen wünschen? Jedenfalls wäre sicherlich nichts unrealistischer, als alles so zu belassen wie es ist, und andere Resultate zu erwarten.
(mehr…)

Die Anarchopazifistische Jugend Köln ändert ihren Namen in Anarchistisches Kollektiv Köln – doch warum?

Nach langen Diskussionen haben wir uns auf einen neuen Namen für die Gruppe einigen können: Anarchistisches Kollektiv Köln (AKK). Eine Namensänderung wirft natürlich Fragen auf. Wieso heißen wir nicht mehr Anachopazifistische Jugend (APJ)?
(mehr…)

Köln: Fairgoods, Vegginale, Investmentfonds und Fleisch?

Fleisch- und Lederprodukte auf „veganer“ Lifestyle-Messe!? Kritik an der „Fairgoods“ und „Veggienale“

In der XPOST Halle in Köln finden parallel zueinander zwei Messen statt. Die so genannte „Fairgoods“ und die „Veggienale“. Beide dieser Messen werben gemeinsam auf einem Plakat und werden von der selben Veranstaltungsgruppe ausgerichtet. Beide werben mit Nachhaltigkeit, ökologischem Bewusstsein, ‘sexyness’ und dem Veganismus. In der Realität aber stellen sich auf der „Fairgoods“ auch Fleischereien, Gerbereien und Investmentfirmen vor.
Wer die Werbeplakate für die beiden Veranstaltungen kennt, wird die Dreistigkeit auf einen Schlag erkennen. „Vegan“ sticht in Leuchtfarben direkt ins Auge und erweckt somit den Eindruck, es handle sich dabei um ein rein veganes, wirklich ethisch durchdachtes Großevent.
(mehr…)