Archiv für Dezember 2016

14.01. in Bochum: Filmvorstellung „Economia Col-lectiva“

Filmvorstellung „Economia Col-lectiva

Wann? Samstag 14.01. ab 18:30 Uhr (Film beginnt pünktlich um 19Uhr!)

Wo? Soziales Zentrum Bochum, Josephstraße 2, 44791 Bochum (Haltestelle „Feldsieperstr.“ der U35)

Der Dokumentarfilm gibt einen tiefen Einblick in ein weitgehend vergessenes, aber nach wie vor inspirierendes Ereignis der jüngeren Geschichte: Die selbstbestimmte Kollektivierung von 80% der katalanischen Wirtschaft zwischen 1936 und 39.

Auf den faschistischen Putsch General Francos im Juli 1936 antworteten die Arbeiter Kataloniens mit einer sozialen Revolution. Die Besitzlosen und ausgebeuteten Arbeiter, zum Großteil Anarchosyndikalisten, organisierten die Wirtschaft neu, selbstorganisiert und erschufen ein bis dato nie gesehenes soziales Sicherungssystem. Eine der radikalsten sozial-ökonomischen Umbrüche im 20. Jahrhundert. Europas letzte Revolution.

Im Anschluss wird es noch eine Diskussion für Interessierte geben und der SchwarzRote Tresen macht wie gewohnt einen Kneipenabend.

Quelle: Freie Arbeiter und Arbeiterinnen Union Duisburg

[Bo] 24.12: Jenseits der Einsamkeit: anarchistisch-queerer Dating- und Kennenlerntresen

/>

Der nächste anarchistisch-queere Dating- und Kennenlerntresen steht vor der Tür. Diesmal am 24.12. Aber seid unbesorgt, es gibt kein Weihnachtsspezial, sondern nur einen neuen Ankündigungstext:

In unserer Gesellschaft gibt es außerhalb von Onlinedating nur wenige Ort um Menschen explizit für (insbesondere körperliche/sexuelle) Beziehungen kennenzulernen. Gleichzeitig ist Einsamkeit in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Das betrifft auch anarchistische, linke, queere und feministische Menschen, deshalb organisieren wir regelmäßig im Sozialen Zentrum in Bochum einen anarchistisch-queeren Dating- und Kennenlerntresen. Dieser findet jeden 4. Samstag um 18.00 Uhr statt. Der nächste Termin ist der 24.12.
(mehr…)

anarchistisches Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon jetzt assoziiertes Projekt der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA-IFA)

Wir freuen uns sehr, als erste Räumlichkeit Teil der FdA-IFA zu werden! Da das letzte Föderationstreffen in unseren Räumlichkeiten stattfand, konnten sich viele Genoss*innen aus anderen Städten abseits von Erzählungen einen Eindruck von unserem Zentrum machen. (mehr…)

Dortmund-Audios multilingual

Multilingual audio

english below

Deutsch:

Am 4. November 2016 organisierte die Anarchistische Gruppe Dortmund eine Kiezdemo durch die Nordstadt. Wir waren bei der Demo unter dem Motto „Echt selbstorganisiert – Nordstadt von unten verändern!“ auch dabei und hatten ein eigens produziertes Audio als Redebeitrag mitgebracht. Das Audio zum Thema Stadtteile und Widerstand war multilingual gehalten und enthielt Teile auf Deutsch, Englisch, Kurdisch und Spanisch.
(mehr…)

[Do] 10.01. Anarchistische Hochschulgruppe gründen! Die Uni von unten verändern!

Wer sind wir?

Die Anarchistische Hochschulgruppe wird eine autonome Initiative zur Verbreitung von anarchistischen Ideen und Praxen an der TU Dortmund und der Fachhochschule Dortmund sein. Wir möchten ein öffentliches Gründungstreffen abhalten, um vor allem Studierenden eine Plattform zu geben, ihre politischen Ambitionen aktiv umzusetzen. Im Nachfolgenden wollen wir einen kurzen Überblick über Anarchismus geben und einige Gründe anführen, warum wir uns an der TU und FH organisieren sollten.

(mehr…)

[K] 19.12. Solikneipe für Thunfisch – gegen Knast und Repression!

Nach Aaron und Balu wurde nun auch noch Thunfisch im Zusammenhang mit einer Solidemo für die Rigaer94 verhaftet. Unsre Herzen sind bei euch! Bei der Kneipe wird es einen Input zu anarchistischer Knastkritik und der aktuellen Repression gegen Thunfisch geben. Lasst uns gemeinsam überlegen, was wir dem Kastsystem entgegensetzen und wie wir unsere Solidarität mit den Betroffenen ausdrücken können.
(mehr…)