Archiv für Januar 2017

Köln, 22.01.: Let Us Antitain You: Singstar Edition

Kalt? Nass? Dunkel? Stimme eingerostet?

Wir helfen durch den Winter mit warmen (und kalten) Getränken, frischen Waffeln, Kuchen, anderen Leckereien* und: Singstar!

Lasst euch nicht die Gelegenheit nehmen in entspannter Runde private & politische Kontakte zu knüpfen, die Revolution zu planen oder den ein oder anderen Diskurs im fairen Singstar-Duell zu klären!

Das Jahr beginnt schon ätzend genug, da können ein paar Waffeln nicht schaden!

[*alles vegan und zum Solipreis, die Einnahmen kommen der politischen Arbeit der veranstaltenden Gruppen zu Gute]
————————————————————————
Sonntag, 22. Januar
ab 15 Uhr
Autonomes Zentrum Köln
————————————————————————

let us antitain you!
AG[cgn], Anarchistisches Kollektiv Köln und Feministischer Arbeitskreis Köln

PS: Am 22. Januar (genaue Uhrzeit unbekannt) will auch Katzenkrimi-Shootingstar, Hobby-Soziologe und bekennender Faschist Akif Pirinçci im Kölner Rathaus – auf Einladung von Pro NRW – aus einem seiner Schundbücher vorlesen. Akif & Hörer_innenschaft freuen sich sicherlich auch über lautstarken Besuch.

Lesekreis der Anarchistischen Gruppe Krefeld am 16.01.2017

Unser Lesekreis ist offen für jeden und jede, die mitmachen wollen. Wir lesen, diskutieren und denken über Literatur, Texte, Poesie, Pamphlete und den bösen Nietzsche nach, sprechen über Queerfeminismus, Anarchismus, Erotik, Philosophie, Soziologie, Etymologie, Psychologie und Geschichte. Lass uns über Begriffe und Vorstellungen reden, Ideen entwickeln und darüber streiten ob das auch wichtig ist.
Jeder und Jede ist eingeladen am regelmäßig jede 14Tage stattfindenen philosophischen Anarchisistischen Lesekeis teilzunehmen. Der nächste ist am 16.01.2017 um 19.30 Uhr im 35Blumen.
Bringt gerne eure Literatur und andere Medien mit!

Aufruf zur Solidarität mit der anarchistischen Hochschulgruppe Dortmund

Demonstrieren, Organisieren, den Kampf ausweiten!

Nazis bedrohen anarchistische Hochschulgruppe

Am Dienstag (10.01) fand an der Technischen Universität(TU) Dortmund ein Gründungstreffen für eine anarchistische Hochschulgruppe statt. Etwa 50 Nazis versuchten, dieses Treffen zu verhindern. Sie positionierten sich vor dem Gebäude, in dem das Treffen stattfinden sollte und fragten Menschen aus, ob sie zu dem Treffen wollen würden. Eine Gruppe von Menschen kesselten sie kurzzeitig ein und bedrohten sie verbal.
Die Reaktion der von der Uni gerufenen Polizei war verhalten. Statt der Nazis kontrollierte sie anfangs einige Menschen, die sich vor diesen ins Gebäude zurückgezogen hatten. Erst nach einer guten Stunden traf Verstärkung ein, die die Nazis schließlich vom Campus vertrieb. Trotz der Widrigkeiten fand das Gründungstreffen sehr erfolgreich statt. Ein ausführlichen Bericht von Menschen, die vor Ort waren, findet ihr hier.
(mehr…)

Do: 50 Nazis versuchen anarchistisches Organisierungstreffen an der Uni zu verhindern – ohne Erfolg – Kundgebung am Freitag!

Am 10. 1. 2017 wurde zu einem offenen anarchistischen Organisierungstreffen an der TU Dortmund aufgerufen. Im Aufruf zum Treffen ging es darum, eine autonome Initiative zur Verbreitung von anarchistischen Ideen und Praxen an der TU Dortmund und der Fachhochschule Dortmund zu gründen. Wir wollen eine selbstorganisierte Plattform bieten, auf der anarchistische Projekte für ein besseres Hochschulleben und -studium realisiert werden können.

(mehr…)