Düsseldorf: 16.01. VORTR./LES.: CRIMETHINC. – „VON DER DEMOKRATIE ZUR FREIHEIT“ @ CAFE FREIRAUM (CAMPUS DERENDORF, GEBÄUDE 3)


m: Di., den 16.01.2018
Wo: Cafe Freiraum (Campus Derendorf, Gebäude 3) https://asta-fh-duesseldorf.de/blog/referate/cafe-freiraum/
Einlass: 19:00
Beginn: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstalter*in: Anarchistisches Projektkollektiv Düsseldorf

Vortrag zum neuen Buch des nordamerikanischen anarchistischen Autor*innen Kollektiv. „Demokratie ist das allgemeingültigste politische Ideal unserer Zeit. George Bush hat sich auf sie berufen, um die Invasion in den Irak zu rechtfertigen; Obama gratulierte den Rebell*innen vom Tahrir-Platz, dass sie sie nach Ägypten brachten und Occupy Wall Street behauptete, ihre reinste Form herausdestilliert zu haben. Von der Demokratischen Volksrepublik Nordkorea bis zur autonomen Region Rojava nennt sich praktisch jede Regierung und jede Bewegung demokratisch. Aber was ist das Heilmittel für die Probleme der Demokratie? Alle sind sich einig: Mehr Demokratie. Seit der Jahrtausendwende haben wir eine Vielzahl neuer Bewegungen gesehen, die versprachen, echte Demokratie zu verwirklichen, im Gegensatz zu den scheinbar demokratischen Institutionen, die sie als ausschließend, einschränkend und entfremdend bezeichneten. Gibt es einen roten Faden, der all diese verschiedenen Formen von Demokratie verbindet? Welche von ihnen ist die wahre Demokratie? Kann eine von ihnen die Inklusivität und Freiheit bringen, die wir mit dem Wort verbinden?“

Die Broschüre gibt es unter http://afrheinruhr.blogsport.de/2017/04/09/crimethinc-von-der-demokratie-zur-freiheit.

Veranstaltet vom Anarchistischen Projektkollektiv in Kooperation mit der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr (AFRR – http://afrheinruhr.blogsport.de)


0 Antworten auf „Düsseldorf: 16.01. VORTR./LES.: CRIMETHINC. – „VON DER DEMOKRATIE ZUR FREIHEIT“ @ CAFE FREIRAUM (CAMPUS DERENDORF, GEBÄUDE 3)“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− fünf = zwei