Dortmund: Anarchistisches Kennenlerntreffen im März: Da war doch was in Hamburg… Eine Diskussion rund um den G20-Gipfel

11. März 2018
15:00

[Graffito: Menschen sterben und ihr schweigt, Steine fliegen und ihr schreit – Fuck G20

Anlässlich des G20-Gipfels gab es letzten Sommer einigen Aufruhr auf Hamburgs Straßen, der kurzzeitig auch für Schlagzeilen und Empörung in den Medien gesorgt hat.

Aber was ist da eigentlich genau passiert? Ein politischer Protest, der von sinnloser Randale überschattet wurde? Eine Gewaltorgie der Polizei gegen Oppositionelle? Ein rebellisches Fest, beleuchtet von Feuerschein und beschwingt von der kurzzeitigen Aufhebung der Warenform? Oder alles zusammen?

Nach einem kurzen Überblick über die Chronologie des Gipfelprotests wollen wir darüber diskutieren, welche Bedeutung derlei Ereignisse für eine Bewegung haben können, die für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung kämpft.

Text den ihr zur Vorbereitung auf die Diskussion lesen könnt: „Da war doch was in Hamburg…“

Facebook-Event

Die Anarchistische Gruppe Dortmund lädt zur Diskussion und zum Kennenlernen ein!

An jedem der Nachmittage wollen wir über ein kontroverses Thema diskutieren, zu dem es einen kurzen Einführungsvortrag geben wird. Zu jedem Thema wird auf einen Text hingewiesen, der zur Vorbereitung auf die Diskussion gelesen werden kann (aber nicht muss!).

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Anarchistische Gruppe und andere anarchistische Projekte in Dortmund näher kennen zu lernen oder auch ganz allgemein über anarchistische Ideen zu diskutieren. – Kommt vorbei!

Die Treffen finden im Black Pigeon (Scharnhorststraße 50, 44147 Dortmund) statt.

Eine Übersicht zu den Kennenlerntreffen findest du unter: http://agdo.blogsport.eu/zusammenkunft/


0 Antworten auf „Dortmund: Anarchistisches Kennenlerntreffen im März: Da war doch was in Hamburg… Eine Diskussion rund um den G20-Gipfel“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = eins