ESSEN: Soli-Tresen für den anarchistischen 1.MAI in Dortmund

Der 1. Mai ist für viele Menschen in Deutschland ein Tag, an dem sie nicht arbeiten müssen. Für einige von uns ist er jedoch mehr als das: er ist ein Stück des revolutionären Traums einer herrschaftsfreien Gesellschaft, denn was unsere derzeitigen Verhältnisse notwendig machen, ist eine Revolution. Das schöne Leben für alle wird uns nicht gegeben, wir müssen es uns gemeinsam erkämpfen, denn zu schweigen und uns zufrieden zu geben, darf und kann keine Option sein.
Umso wichtiger ist es, für uns selbst und diejenigen laut zu sein, die selbst nicht laut sein können und unserer Wut und unserem Streben nach Veränderung Ausdruck zu verleihen.
Unter dem Motto “Klassenkampf statt Wahlspektakel” findet auch dieses Jahr die anarchistische Demonstration am 1. Mai in Dortmund statt.
Um diese mit allen verfügbaren Mitteln durchführen zu können, bedarf es eurer Solidarität und wir möchten euch hiermit zum Solitresen einladen:
Am 5. April öffnet das Alibi zu diesem Zweck die Türen, los geht es um 20 Uhr.
Bei gemütlicher Atmosphäre erwarten euch Getränke, Musik und leckeres veganes Gulasch.
Kommt zahlreich und bringt eure Freund*innen mit – für eine erfolgreiche und laute Demo!


Infos zur Demo in Dortmund.


0 Antworten auf „ESSEN: Soli-Tresen für den anarchistischen 1.MAI in Dortmund“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − = sechs