Dortmund: CaFem #3 – Piep, piep, piep, alle Linken haben sich lieb

CaFem – Offenes Feministisches Café Dortmund

Konflikte zerlegen linke, anarchistische Gruppen. Streit zwischen Gruppen lähmen ganze linke Szenen. Dabei haben wir doch so hohe Ansprüche an das eigene Verhalten untereinander.

Wir wollen uns in einem kleinen Workshop mit den Fragen beschäftigen, ob es typisch „linke“ Konfliktfelder und -dynamiken gibt und welche Möglichkeiten exisitieren, Konflikte in ihrer Entstehungsphase zu bearbeiten. Dabei geht es auch darum, was wir als Gruppe selber machen können, wann wir Hilfe von außen in Anspruch nehmen sollten und wo diese herkommen könnte.

Dazu haben wir einen Genossen eingeladen, der in linken Strukturen Beratung zu Konfliktsituationen, traumatischen Erlebnissen, self-care etc. anbietet.

Bitte beachtet, dass sich der Workshop sich nicht zur Bearbeitung von akuten Gruppenproblemen eignet, sondern einen Blick auf grundlegene Strukturen und Bearbeitungsansätze werfen soll. Desweiteren, bitten wir euch, euch im Vorfeld anzumelden unter unserer E-Mail-Adresse cafem-do@riseup.net.

Icon Facebook

Do. 18. April 2019, Black Pigeon, ab 19:00 Uhr


0 Antworten auf „Dortmund: CaFem #3 – Piep, piep, piep, alle Linken haben sich lieb“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × eins =