Witten, Fr. 31. Januar: Schwarzer Tresen

Kommune Niederkaufungen

[Foto: Blick vom Waldrand nördlich von Niederkaufungen über den Ort; viele Fachwerkhäuser, viele weiße Häuser, viele rote Ziegeldächer]

Ein Abend über die Kommune Niederkaufungen…

Eine kurze Vorstellung der Kommune die seit 1986 in Nordhessen existiert, in der 55 Erwachsene und 21 Kinder zusammen leben und arbeiten. Seit 33 Jahren wird dort möglichst hierachiefrei, gleichberechtigt, mit gemeinsamer Kasse und gemeinsamen Entscheidungen im Konsens ein Lebensmodell gelebt, das nach wie vor ein lebendiges Experiment ist. Siehe auch:

www.kommune-niederkaufungen.de

Neben der Vorstellung der Kommune ist Raum für viele Fragen, die diskutiert werden können:

  • Kommunenleben – ist das noch zeitgemäß?
  • Hierachiefreiheit – bleibt das eine Utopie?
  • Solidarisch nach innen und nach außen

und vieles mehr.

Zu Besuch kommt Patricia Saif, langjährige Kommunardin und politische Aktivistin, die gerne Vernetzungsaufgaben übernimmt.

Icon Facebook

Fr. 31. Januar 2020, 19:00 Uhr, Trotz Allem, Wideystraße 44

Ankündigungs-Video

Weitere Videos über die Kommune Niederkaufungen

Bücher in der Gustav-Landauer-Bibliothek

[Cover „Das Kommunebuch“]
[Cover „Neue Gemeinschaft. 1900–1902“]
  • Rolf F. Lang (Hrsg.):
  • Neue Gemeinschaft. 1900–1902
  • Die Zeitschrift der ersten Berliner Landkommune; ein Reprint
  • Berlin: Edition Friedrichshagen, 2011 (1. Auflage)
  • ISBN: 3-9806805-6-8
  • Signatur: invalid-47
  • Schlagworte: Anarchismus, Berlin, Gustav-Landauer-Sammlung, Kommune, Neue Gemeinschaft
  • Reihe: Edition Friedrichshagen (12)
  • 239 Seiten
  • Band I und II
[Cover „Utopische Kommunen in USA“]

0 Antworten auf „Witten, Fr. 31. Januar: Schwarzer Tresen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× zwei = zehn