Archiv der Kategorie 'AKK'

Düsseldorf: Strömungen des Anarchismus

Der Anarchismus als politische Bewegung und Philosophie war nie ein einheitlicher Block, sondern bestand immer aus verschiedenen praktischen so wie theoretischen Strömungen, die voneinander lernten, sich abgrenzten oder nebeneinander her arbeiteten. Im Vortrag wird zunächst kurz auf theoretischen Grundlagen, Geschichte und aktuelle Beispiele der Wege zur Anarchie eingegangen. Hauptsächlich wird im Vortrag auf kommunistischen Anarchimus, anarchistischen Feminismus, aufständischen Anarchismus, Anarchosyndikalismus und grünen Anarchismus eingegangen.

Anschließend freuen wir uns darauf, mit euch darüber zu diskutieren, was wir von den verschiedenen Herangehensweisen lernen können und wo wir Perspektiven sehen.

Vortrag im K4 Kulturbureau auf der Kiefernstraße 4, Donnerstag, 26. Oktober, ab 19:00 Uhr.

Eine Veranstaltung des anarchistischen Projektkollektivs Düsseldorf & des anarchistischen Kollektiv Köln.

Veranstaltungsreihe in Köln Teil 1: Anarchismus

Köln: Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und Populismus

Das Anarchistische Kollektiv lädt ein zum Workshop und Vortrag zur Kampagne der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen: Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und Populismus.
(mehr…)

Köln: Anarchistische Cafékneipe

Wir laden euch am 08. September ab 18:30 Uhr ins autonome Zentrum in Köln ein. Wir möchten Raum für Vernetzung, Austausch und Diskussion bieten, wer aber einfach vorbei kommen mag um einen schönen Abend, mit einem kühlen Getränk und was zu futtern in netter Gesellschaft verbringen möchte, ist natürlich auch herzlich willkommen :)

Wir freuen uns auf euch!

4.7. Köln: Workshop zum Thema „Gesa und Knast“

Nach dem Mobi-Vortrag veranstalten wir mit den Genoss*innen von Zucker im Tank ihren Workshop zu Gesa und Knast – pünktlich zum Widerstand gegen den G20 Gipfel in Hamburg.

Aber auch Abseits von solchen „Großevents“ gehört die Gefahr, Zeit in einer Gefangenensammelstelle (GeSa) oder einem Knast verbringen zu müssen, zu linksradikaler Politik leider häufig dazu. In den letzten Jahrzehnten sind die Möglichkeiten und gesetzlichen Spielräume zur Strafverfolgung immer weiter gestiegen, gleichzeitig haben wir bei den Aktionen gegen den AfD-Parteitag gesehen, wie Genoss*innen stundenlang unter schrecklichen Bedingungen in Sammelstellen festgehalten wurden. Daher erachten wir es als sehr wichtig, sich auf diese Formen der Repressionen so weit es geht vorzubereiten.

Wenn ihr Lust auf Input bezüglich diesem Thema habt oder mit Menschen darüber sprechen und diskutieren wollt, kommt am 04.07 ab 19 Uhr in die LC36 – wir freuen uns auf euch!

4.7. ab 19.00 Uhr in der LC36, Ludolph Camphausen Straße 36, Köln

2.7. Köln: Mobi-Vortrag für Kleingruppen Aktionen gegen den Braunkohle Abbau im Rheinischen Revier

Wir haben unsere Freund*innen von Zucker im Tank eingeladen, ihren Mobi-Vortrag für Kleingruppen Aktionen gegen den Braunkohle Abbau im Rheinischen Revier zu halten.
(mehr…)

Köln, 28.06.: Sexy Time?! Sprechen über und beim Sex

„Sex, der allen Beteiligten wirklich Spaß macht. In dem sich an der eigenen Lust/Unlust und der, der Sexpartner_innen orientiert wird, statt an gesellschaftlichen Vorgaben und Idealbildern. Bei dem wir selbst bestimmen können, was »sexy« ist!
(mehr…)