Archiv der Kategorie 'Theorie'

Lesekreis der Anarchistischen Gruppe Krefeld am 13.03.2017

Unser Lesekreis ist offen für jeden und jede, die mitmachen wollen. Wir lesen, diskutieren und denken über Literatur, Texte, Poesie, Pamphlete und den bösen Nietzsche nach, sprechen über Queerfeminismus, Anarchismus, Erotik, Philosophie, Soziologie, Etymologie, Psychologie und Geschichte. Lass uns über Begriffe und Vorstellungen reden, Ideen entwickeln und darüber streiten ob das auch wichtig ist.
Jeder und Jede ist eingeladen am regelmäßig jede 14Tage stattfindenen philosophischen Anarchisistischen Lesekeis teilzunehmen. Der nächste ist am 13.03.2017 um 19.30 Uhr im 35Blumen .
Bringt gerne eure Literatur und andere Medien mit!

Krefeld: Anarchie – geht das? Diskussion mit Filmbeispielen

Am Samstag, den 4.März 2017 um 17.30 Uhr in der Blumenstraße 35 in Krefeld:
Wir diskutieren über das Projekt A mit Filmbeispielen
(und was zu Futtern :) ! )

(mehr…)

Audio, Vortrag: Beziehungsanarchie – Herrschaftsfrei L(i)eben

In diesem Diskurs werden gängige Beziehungsformen differenziert und theoretische Ansätze und praktische Auswirkungen des eigenen L(i)ebens und auf das Außen thematisiert.
(mehr…)

Anarchistischer Frühling an der Uni Dortmund

null

Wir lassen uns den Mund nicht verbieten! Wenn wir keine Räumlichkeiten haben, bilden wir uns draußen!

Am 16.02.17 haben wir von der anarchistischen Hochschulgruppe trotz aller Umständlichkeit, die uns von der Hochschulleitung entgegengebracht wurde, den Vortrag „Anarchismus, eine Einführung“ erfolgreich gegen 18:30 Uhr durchgeführt. Das EF50 war bereits eine Stunde vor dem geplanten Beginn der Veranstaltung abgeriegelt, sämtliche Zugänge geschlossen und nur noch mit Studierendenausweis der TU Dortmund über den Haupteingang zu betreten. Sowohl Hochschulsecurity, als auch die zahlreich vorhandenen Polizist*Innen sorgten dafür, dass keine größere Gruppe, die als „links“ eingestuft wurde, Zutritt zum Gebäude erhielt. Selbst Student*Innen der Fachhochschule wurde zunächst der Zugang verwehrt.
(mehr…)

Audio: Tierbefreiungen – und ihre Relevanz für die aktivistische Arbeit und die Bewegung selbst

[Grafik: Pfote und Faust vor schwarzem Stern]

Der Begriff „Tierbefreiung“ hat mittlerweile zweierlei Bedeutung: Sowohl die aktive Befreiung eines Tiers aus beispielsweise einem intensiven Produktionssystem der tierhaltenden Industrie, als auch die Bewegung selbst tragen diesen Namen. Mitnichten ein Zufall – Eine aktive Tierbefreiung ist die praktische Umsetzung dieses ebenfalls theoretisch angewandten Begriffs. Besonders Tierbefreiungen gehen den durchführenden Aktivist*innen nahe, und dadurch auch die Rezipient*innen (im Falle einer Veröffentlichung). Wie keine andere Aktionsform verbildlicht eine Tierbefreiung das Anliegen der Bewegung und schafft es positiv konnotierte Bilder mit den Schreckensbildern der Ausbeutung von Tieren zu verbinden.

Christian Adam ist seit fünf Jahren als Rechercheaktivist in der Tierbefreiungsbewegung aktiv und führte neben der Erstellung von Foto-/Videomaterial auch zahlreiche Tierbefreiungen durch – ob geplant oder ungeplant. Durch regelmäßige Aufenthalte auf verschiedenen Lebenshöfen konnten diese Tiere bei ihrem Aufwachsen, dem Ausbilden ihrer ganz eigenen, individuellen, Persönlichkeit beobachtet werden. Aktuell ist Christian Adam hauptsächlich für den Verein tierretter.de aktiv, der immer wieder Tiere befreit und diese Bilder auch veröffentlicht.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Total Liberation Weekend in Wuppertal statt.

Übersicht über alle Audio-Beiträge der AGDo

Audio: Was ist Rätekommunismus?

Hier könnt Ihr unseren Vortrag zum Rätekommunismus nachhören oder runterladen:

Weitere Vorträge/Lesungen/Workshops von uns findest du unter: http://afrheinruhr.blogsport.de/vortraege/

Lesekreis der Anarchistischen Gruppe Krefeld am 16.01.2017

Unser Lesekreis ist offen für jeden und jede, die mitmachen wollen. Wir lesen, diskutieren und denken über Literatur, Texte, Poesie, Pamphlete und den bösen Nietzsche nach, sprechen über Queerfeminismus, Anarchismus, Erotik, Philosophie, Soziologie, Etymologie, Psychologie und Geschichte. Lass uns über Begriffe und Vorstellungen reden, Ideen entwickeln und darüber streiten ob das auch wichtig ist.
Jeder und Jede ist eingeladen am regelmäßig jede 14Tage stattfindenen philosophischen Anarchisistischen Lesekeis teilzunehmen. Der nächste ist am 16.01.2017 um 19.30 Uhr im 35Blumen.
Bringt gerne eure Literatur und andere Medien mit!