Anarchistische Föderation Rhein/Ruhr http://afrheinruhr.blogsport.de Anarchistische Föderation Rhein/Ruhr Thu, 19 Apr 2018 12:33:36 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Li(e)beration tritt der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr (FdA-IFA) bei! http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/19/lieberation-tritt-der-anarchistischen-foederation-rheinruhr-fda-ifa-bei/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/19/lieberation-tritt-der-anarchistischen-foederation-rheinruhr-fda-ifa-bei/#comments Thu, 19 Apr 2018 12:28:01 +0000 Administrator Ankündigungen FdA Lieberation http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/19/lieberation-tritt-der-anarchistischen-foederation-rheinruhr-fda-ifa-bei/

Eine Umarmung an die Gefährt*innen von Li(e)beration die jetzt als achte Gruppe Teil der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr (FdA-IFA) sind! Die Gruppe ist aktuell Schwerpunktmäßig in Witten und Wuppertal aktiv. Hier findet ihr Kontaktmöglichkeiten zu der Gruppe:

* Webseite
* Facebook
* Kontakt

Hier die Erklärung für ihren Beitritt der Freund*innen:

wir freuen uns, dass wir seit dem 16.04.2018 in der afrr organisiert und somit auch teil der fda-ifa sind.
aus unserer sicht ist es alternativlos, mit anderen gruppen und orgas vernetzt zu sein, um so voneinander zu lernen und miteinander zu wachsen.

li(e)beration versteht sich als zusammenschluss mit dem schwerpunkt „total liberation“ und somit als teil der anarchistischen bewegung.

unser selbstverständnis
wir möchten frei sein. viele andere wollen das auch. für einige ist frei sein jedoch schwieriger, als für andere. warum? zum großen teil, weil es auf der welt normen, gesetze, landesgrenzen, spezies- oder geschlechtszuweisungen gibt, die der einen mehr nachteile geben und dem anderen vorteile bietet.
während die einen von repression und anderer diskriminierung klein gehalten, unterdrückt und / oder auch anderweitig verletzt werden, also viel mehr für ein selbstbestimmtes leben tun müssen oder konkret daran gehindert werden, verstehen die anderen nicht oder nur bedingt, warum sie etwas verändern sollten. sie genießen so viele vorteile – privilegien – dass sie gar nicht merken (wollen), dass andere darunter leiden.
li(e)beration möchte autonomie, selbstbestimmtheit und eine freiheit für alle. wir halten single-issue-kämpfe für sehr wichtig, ebenso, in der befreiung alle diese zu verknüpfen. der gängige begriff hierfür ist “total liberation”.
wir setzen uns für eine gegenseitige unterstützung verschiedener kämpfe ein. unterdrückungsformen ergänzen sich strukturübergreifend. wir möchten nicht gegen z.b. faschismus arbeiten und bei sexismus ein auge zu drücken, möchten nicht z.b. für die befreiung von menschen und anderen tiere einstehen und dabei z. B. den kapitalismus übersehen. wir alle hängen zusammen. alles hängt zusammen.
für alle. liberation. total liberation. li(e)beration

]]>
http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/19/lieberation-tritt-der-anarchistischen-foederation-rheinruhr-fda-ifa-bei/feed/
Update #3 für die anarchistische 1. Mai Demo in Dortmund http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/16/update-3-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo-in-dortmund/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/16/update-3-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo-in-dortmund/#comments Sun, 15 Apr 2018 23:11:20 +0000 Administrator Ankündigungen Gruppen AGÖR http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/16/update-3-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo-in-dortmund/ Die Flyer sind jetzt auch angekommen und liegen im Black Pigeon zur Abholung bereit!

Der Superheld Anarky und seine Freund*innen schließen sich den Kämpfen gegen den Naziaufmarsch und wohl auch der anarchistischen 1. Mai-Demonstration in Dortmund an!

Am Dortmunder Stadthaus gab es eine Banner-Aktion, die für die Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 14.04. mobilisiert und zum anarchistischen 1. Mai aufruft. Hier ein Aufruf und Video: Klick

In Bonn wird es ebenfalls, wie die Jahre zuvor, eine 1. Mai-Demonstration geben. Los gehts um 13 Uhr vom Frankenbad! Mehr Infos unter: http://1maibn.blogsport.eu/

Auch in Düsseldorf gibts dieses Jahr ne Vorabenddemo zum 1. Mai! Unter dem Motto “Für eine rebellische Stadt! Heraus zum 1. Mai” rufen unterschiedlichste Gruppen auf. Am Vorabend nach Düsseldorf oder Bochum, am 1. Mai auf zur anarchistischen 1. Mai-Demo in Dortmund!
Mehr Infos:
www.facebook.com/events/4398486673769831/

Die ersten Zusendungen von verteilten Aufklebern und Plakaten sind eingegangen bisher aus der Dortmunder Nordstadt, dem Westpark, Oespel und dem Unionsviertel, sowie aus Unna und Marl. Hast du in deiner Stadt oder in deinem Stadtteil Aufkleber, Plakate, Parolen für den anarchistischen 1. Mai entdeckt, dann schick sie uns zu:


Marl


Dortmund Oespel


Unna


Westpark


Unionsviertel


Nordstadt

]]>
http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/16/update-3-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo-in-dortmund/feed/
Video & Aufruf: Mobiaktion für die Proteste gegen den Naziaufmarsch am 14.04. und für den anarchistischen 1. Mai http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-aufruf-mobiaktion-fuer-die-proteste-gegen-den-naziaufmarsch-am-14-04-und-fuer-den-anarchistischen-1-mai/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-aufruf-mobiaktion-fuer-die-proteste-gegen-den-naziaufmarsch-am-14-04-und-fuer-den-anarchistischen-1-mai/#comments Thu, 12 Apr 2018 16:07:42 +0000 Administrator Aktionen Gruppen AGDo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-aufruf-mobiaktion-fuer-die-proteste-gegen-den-naziaufmarsch-am-14-04-und-fuer-den-anarchistischen-1-mai/

Dortmund: Mobiaktion für die Proteste gegen den Naziaufmarsch am 14.04. und für den anarchistischen 1. Mai from AFRR on Vimeo.

Am 14.4. findet das jährliche Großevent der Dortmunder Faschisten statt, diesesmal mit Europäischer Unterstützung von anreisenden Nazis aus anderen Ländern unter dem Motto “Europa Erwache”. Als Anarchist*innen schließen wir uns der Mobilisierung und den Kämpfen gegen den Naziaufmarsch in Dortmund an. Den Feind*innen der Freiheit dürfen wir auf keiner erdenklichen Weise Ruhe gönnen. Auch wenn es in Dortmund durch die Hohe Aktivität und für Westdeutschland vergleichsweise starken Organisatorischen Fähigkeiten, den Faschist*Innen gelungen ist sich Freiräume zu erstreiten, kann es kein Zurückschrecken geben. Wir müssen mutig den Kampf aufnehmen und auch über die jährlichen Großevents hinaus den Nazis das Wasser abgraben.

Genauso wichtig wie sich den direkten Aktivitäten der Faschist*Innen zu stellen, halten wir es, die eigene Bewegung aufzubauen. Auch wenn wir uns immer und immer wieder wiederholen. Organisiert euch! In Dortmund gibt es ein riesiges Potential an linksradikalen und anarchistischen Menschen, die Grundlage ist also definitiv vorhanden. Aber wo bleibt der Zusammenschluss von eben diesen vielen für ihre eigenen Interessen? Wie wollt ihr euch gegen Lohnkürzungen, Aufwertungsprozesse, Stress auf dem Amt und der gesamten Scheisse effektiv in eurem kleinen Freundeskreis zur Wehr setzen? Bleibt nicht alleine, sucht euch Gleichgesinnte, baut neue Strukturen auf oder beteiligt euch an bestehenden – Arsch hoch! Nicht irgendwann sondern jetzt!

Wir rufen alle Anarchist*innen und Antiautoritäre dazu auf: kommt organisiert nach Dortmund – Schulter an Schulter gegen den Faschismus!

Alle Infos unter: http://dortmund.blogsport.de/

uuuuuuuuuuuuuund danach auf zum anarchistischen 1. Mai – Irgendwo, Irgendwie, Irgendwann – Für eine Welt ohne Lohnarbeit! Arbeitsrechte fallen nicht vom Himmel sie werden erkämpft! Ab 18 Uhr Sonnenplatz (nähe Möllerbrücke)!

Checkt: 1maidortmund.noblogs.org
Was tun gegen den Rechtsruck? Anarchistisches Kennenlerntreffen am 13.5. ab 15.00 Uhr im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon!

Infos: http://agdo.blogsport.eu/zusammenkunft/

Eine Übersicht über all unsere Videos findest du unter: http://agdo.blogsport.eu/videos/




]]>
http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-aufruf-mobiaktion-fuer-die-proteste-gegen-den-naziaufmarsch-am-14-04-und-fuer-den-anarchistischen-1-mai/feed/
Video: Proteste gegen die Nazikundgebung in Unna am 29.03.18. http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-proteste-gegen-die-nazikundgebung-in-unna-am-29-03-18/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-proteste-gegen-die-nazikundgebung-in-unna-am-29-03-18/#comments Wed, 11 Apr 2018 22:44:27 +0000 Administrator Aktionen Gruppen AGDo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-proteste-gegen-die-nazikundgebung-in-unna-am-29-03-18/

Proteste gegen die Nazikundgebung in Unna am 29.03.18. from AFRR on Vimeo.

Am 29.03. fand seit langer Zeit mal wieder eine von der Partei Die Rechte organisierte, faschistische Kleinstkundgebung in Unna statt, zu der sich 20 Fressen einfanden. Direkt neben der Kundgebung der Faschist*innen fand eine Gegenkundgebung bestehend aus einem recht bunten Spektrum von Parteien, bis hin zur radikalen Linken und anarchistischen Bewegung statt. Circa 200 Menschen beteiligten sich im Verlauf an dieser und setzten ein klares Zeichen. Die Kundgebung der Nazis dürfte so gut wie keine Resonanz für sie erzeugt haben. Wir wissen dass dies bei fast allen Aktivitäten der Faschos behaubtet wird und ab und zu stimmt dies sicherlich auch nicht. In diesem Fall war dies jedoch offensichtlich. Aus Unna dürften maximal eine Handvoll Faschist*innen teilgenommen haben, der Rest reiste aus Dortmund an.

Nachdem die Feind*innen der Freiheit wieder abzogen war, gab es noch eine Demonstration vom Marktplatz bis zum Hauptbahnhof an der sich immer noch circa 80 Menschen beteiligten. Das werden wir vor allem deswegen positiv, da die Demo lange von den Bullen hingehalten wurde und auch ansonsten die Zeit schon recht fortgeschritten war.

Generell mal ’ne Ansage an die Bullen und vor allem die Panikmacher der Lokalpresse. Was los bei euch? War echt toll wie ihr im Vorfeld rumgeheult habt, dass Unna das Armageddon bevorstehen würde. Dass der G20-Hamburg-Vergleich nicht gekommen ist, ist das einzige, was uns überrascht hat. Was ist passiert? Nix außer dass alles mit Bullen zugeschissen war und unsere 80 Menschendemo in einem Spalier gelaufen ist. Dabei wäre genau das herbei phantasierte Armageddon das einzige, was den Faschist*innen wirklich mal Steine in den Weg legen würde. Was wäre den wenn es eben mal nicht ruhig bleiben würde? Wenn die Nazis ihre Kundgebung nicht durchführen könnten und sie verhindert würde? Dann wären zwar eure „Demokratischen Werte“ verletzt, die ohnehin sehr dehnbar sind, aber die Faschos würden nicht mehr so schnell nach Unna kommen. Was sie auch hoffentlich so nicht tun werden. Immerhin ist es für sie jetzt schon nicht leicht, in der Stadt Zuspruch zu finden.

Ach ja und an alle EU-Fans, lasst die Lappen doch in Zukunft vielleicht mal zuhause. Ist irgendwie eigenartig gegen menschenverachtende potenzielle und tatsächliche Mörder zu protestieren, aber gleichzeitig ein Herrschaftskonstrukt zu feiern, welches so viele Menschen – alleine im Mittelmeer – auf dem Gewissen hat.

Am 14.04. sehen wir uns dann in Dortmund auf der Straße – beachtet auch die weiteren Proteste gegen die kommenden Kleinstmobilisierungskundgebungen der Faschist*innen!

Eine Übersicht all unserer Videos findest du hier.

]]>
http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/12/video-proteste-gegen-die-nazikundgebung-in-unna-am-29-03-18/feed/
Ausbruch, Aufbruch, Anarchie – Freiheit für Jan und alle anderen http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/08/ausbruch-aufbruch-anarchie-freiheit-fuer-jan-und-alle-anderen/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/08/ausbruch-aufbruch-anarchie-freiheit-fuer-jan-und-alle-anderen/#comments Sun, 08 Apr 2018 19:04:01 +0000 Administrator Ankündigungen Gruppen AGÖR AGDo AKK http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/08/ausbruch-aufbruch-anarchie-freiheit-fuer-jan-und-alle-anderen/ Vortragsreihe im Rhein/Ruhr Gebiet zur Kampagne
[Aufkleber „Ausbruch, Aufbruch, Anarchie – Freiheit für Jan und alle anderen!“]

Bald ein Jahr ist es nun her, dass die Bilder einer Abschiebeblockade an einer Nürnberger Berufsschule bundesweit Schlagzeilen machten. Am 31. Mai 2017 sollte dort ein Berufsschüler abgeschoben werden, doch seine Mitschüler*innen und andere solidarische Menschen wehrten sich dagegen. Die darauf folgende Polizeigewalt schockierte die Öffentlichkeit umso mehr, da sie diesmal nicht an den Rändern der Gesellschaft stattfand und leicht zu ignorieren gewesen wäre, sondern sich auch gegen Menschen richtete, für die Polizeigewalt noch keine zwangsläufige Alltäglichkeit ist.

Seitdem wird der Kampf um die Deutungshoheit jenes Tages vom bayerischen Staat aus mit Verleumdungen und Kriminalisierung geführt. Zahlreiche Menschen wurden angeklagt und müssen teils absurd hohe Strafen fürchten. Jan ist einer von ihnen; bei ihm wird eine Haftstrafe befürchtet.

Die Kampagne Ausbruch, Aufbruch, Anarchie – Freiheit für Jan und alle anderen! ist vor diesem Hintergrund entstanden. Sie soll über eine lokale Antirepressionsarbeit hinausgehend der Verfolgung einen klaren anarchistischen Standpunkt gegenübersetzen.

Wir wollen mit der Kampagne und in diesem Vortrag die Verbindungen klarer machen, die der einzelne Vorfall vom 31. Mai mit sämtlichen antirassistischen, antistaatlichen und antiautoritären Kämpfen hat, die ständig geführt werden. Neben einem Blick auf den aktuellen Stand der Repression in Nürnberg und gegen Jan soll der Zusammenhang aufgezeigt werden, in dem sich die Repression angesichts der gegenwärtigen gesellschaftlichen Zustände bewegt. Die Verschärfungen der Paragraphen 113 und 114 StGB erweisen sich hierbei nur als Vorläufer einer noch größeren Welle neuer repressiver Gesetzesänderungen, die den Rechtsruck in Gesetzesform gießen. Sie muss auch im Kontext von bayerischem Integrationsgesetz, Gefährder-Gesetz und der anstehenden Neuregelung des Polizeiaufgabengesetzes gesehen werden, die Rassismus und die vielen Dimensionen von Unterdrückung auf staatlicher Ebene noch weiter zusammenbringen.

Von der staatstragenden Bedeutung ausgehend, die Knast im Kapitalismus hat, soll in diesem Vortrag am Ende schließlich auch überlegt werden, welche Konsequenzen das für das Führen unserer Kämpfe haben muss.

20. April 2018 Witten, Trotz Allem
21. April 2018 Dortmund, Black Pigeon
22. April 2018 Wuppertal, Autonomes Zentrum
23. April 2018 Köln, Autonomes Zentrum

]]>
http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/08/ausbruch-aufbruch-anarchie-freiheit-fuer-jan-und-alle-anderen/feed/
Dortmund: Update #2 für die anarchistische 1. Mai Demo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/07/dortmund-update-2-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/07/dortmund-update-2-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo/#comments Sat, 07 Apr 2018 20:22:17 +0000 Administrator Ankündigungen Gruppen AGDo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/07/dortmund-update-2-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo/

  • In Bochum wird es, wie die vergangenen zwei Jahre auch, eine revolutionäre Vorabenddemo geben, die von Antifa-Gruppen organisiert wird: 30.04. ab 19.00 Uhr Bochum Ehrenfeld (S)! Kommt mit uns, für eine starke antiautoritäre und anarchistische Präsenz auf der Demo! Lasst uns schon mal heiß laufen für den 1. Mai in Dortmund! Infos zu Bochum: https://antifabochum.noblogs.org/
  • Für unsere anarchistische 1. Mai Demo in Dortmund liegen jetzt Plakate und Aufkleber im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon zur Abholung bereit. Wir hoffen, ihr verteilt fleißig mit! Flyer folgen aller Warscheinlichkeit nach nächste Woche! Wir bitten euch, wenn ihr die Möglichkeit habt, eure Mobiaktionen zu dokumentieren; wir würden uns z.B. freuen, wenn ihr uns Bilder aus euren Städten und Dortmunder Stadteilen schickt, wo ihr das Material verteilt habt! Es erhöht den Mobilisierungseffekt, wenn alle sehen, wie breit die Mobi ist.
  • Die Mobilisierung für die traditionelle unangemeldete autonome 1. Mai Demo in Wuppertal hat auch begonnen. Wie 2015 sind die autonome und die anarchistische 1. Mai Demo zeitlich abgesprochen, sodass ihr an beiden teilnehmen könnt, solange in Wuppertal alles glatt läuft. Treffpunkt: 14 Uhr / Platz der Republik / Wuppertal – anschließend Straßenfest auf dem Schusterplatz und um 18 Uhr: Anarchistische 1.Mai-Demo in Dortmund. Den wie jedes Jahr tollen Aufruf und weitere Infos findet ihr unter: de.indymedia.org/node/19493
  • Neben der Teilnahme an der automomen Demo in Wuppertal gibt es auch noch eine weitere Möglichkeit, sich vor unserer anarchistischen 1. Mai Demonstration kämpferisch auf der Straße wieder zu finden: Wir rufen zu einem anarchistischen Block auf der DGB Demonstration in Dortmund auf! Ort und Zeit der Demonstration sind uns aktuell noch nicht bekannt, da das ganze noch nicht beworben wird. Wir halten euch da auf dem Laufendem!
  • Checkt: https://1maidortmund.noblogs.org

    ]]>
    http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/07/dortmund-update-2-fuer-die-anarchistische-1-mai-demo/feed/
    Bochum: 23. April – Vortrag: Jenseits von Staat und Kapital – Anarchismus eine Einführung http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/06/bochum-23-april-vortrag-jenseits-von-staat-und-kapital-anarchismus-eine-einfuehrung/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/06/bochum-23-april-vortrag-jenseits-von-staat-und-kapital-anarchismus-eine-einfuehrung/#comments Fri, 06 Apr 2018 10:52:06 +0000 Administrator Gruppen SRUB http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/06/bochum-23-april-vortrag-jenseits-von-staat-und-kapital-anarchismus-eine-einfuehrung/

    Wenn du etwas Beliebiges verändern könntest, was wäre es? Würdest du für den Rest deines Lebens Urlaub machen? Dafür sorgen, dass fossile Brennstoffe aufhören Klimawandel zu verursachen? Dir ethisch vertretbare Banken und Politiker_innen wünschen? Jedenfalls wäre sicherlich nichts unrealistischer, als alles so zu belassen wie es ist, und andere Resultate zu erwarten.

    In unseren privaten finanziellen und emotionalen Kämpfen spiegeln sich globale Unruhen und Katastrophen wider. Wir könnten all unsere Zeit darauf verwenden, ein Feuer nach dem anderen zu löschen, aber sie haben alle die selbe Ursache. Stückweise zu reformieren wird nichts in Ordnung bringen: Wir müssen alles, entsprechend einer anderen Logik, überdenken.

    Der Vortrag soll auch Anlauf bieten für alle, die an einer anarchistischen Organisierung an der Ruhr-Uni Interesse haben.
    Kontakt zu uns hier: schwarzerub.blogsport.de
    Er wird von uns im Rahmen der Kritischen Einführungswoche organisiert. Mehr Infos zur Woche: kriwo.blogsport.de Bei gutem Wetter grillen wir danach noch (vegan).

    23. April 2018 um 18.00 Uhr – Ruhr-Uni Bochum – Raum GB 03/42

    ]]>
    http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/06/bochum-23-april-vortrag-jenseits-von-staat-und-kapital-anarchismus-eine-einfuehrung/feed/
    Köln: „Wege zum Nein“ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/02/koeln-wege-zum-nein/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/02/koeln-wege-zum-nein/#comments Mon, 02 Apr 2018 15:26:55 +0000 Administrator Ankündigungen Gruppen AKK http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/02/koeln-wege-zum-nein/ Lesung & Diskussion mit Sina Holst, Johanna Montanari und Eva Busch
    [Cover „Wege zum Nein“]

    Wie können wir Räume und Beziehungen gestalten, in denen Neinsagen nicht nur möglich ist, sondern wertgeschätzt wird? Was ändert sich mit der Sexualstrafrechtsreform in Deutschland 2016? Was bedeutet diese Reform aus rassismuskritischer queer-feministischer Perspektive?

    Wir stellen das Buchprojekt „Wege zum Nein“ vor, lesen daraus vor und laden euch ein, mit uns zu diskutieren.

    „Wege zum Nein“ versammelt aktivistische, juristische und philosophische Perspektiven auf die Reform des Sexualstrafrechts 2016 und führt eine radikale Debatte über sexuelle Gewalt, sexuelle Selbstbestimmung und Emanzipation. Rassismuskritische queer-feministische Perspektiven thematisieren und attackieren den gesellschaftlichen Status Quo und treten in Austausch miteinander. Sie entwerfen Argumente und Visionen, diesen Status Quo zu verändern, sich Handlungsmacht anzueignen und diese zu erweitern.

    15. April 2018, Köln, Café Duddel, Zülpicher Wall 8
    Einlass: 19:00 Uhr
    Beginn: 19:30 Uhr

    Facebook-Veranstaltung

    ]]>
    http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/04/02/koeln-wege-zum-nein/feed/
    Video: Unangemeldete Gedenkkundgebung zum 13. Todestag von Thomas Schulz http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/31/video-unangemeldete-gedenkkundgebung-zum-13-todestag-von-thomas-schulz/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/31/video-unangemeldete-gedenkkundgebung-zum-13-todestag-von-thomas-schulz/#comments Sat, 31 Mar 2018 20:47:13 +0000 Administrator Aktionen Gruppen AGDo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/31/video-unangemeldete-gedenkkundgebung-zum-13-todestag-von-thomas-schulz/ Am 28. März gedachten bis zu 20 Antifaschist*innen dem vor 13 Jahren ermordeten Thomas Schulz mit einer unangemeldeten Kundgebung an der U-Bahn Station Kampstraße.

    Schulz, den seine Freunde „Schmuddel“ nannten, wurde 2005 am Gleis der Ubahnhaltestelle von Sven Kahlin, einem Neonazi aus dem Umfeld der Skinheadfront Dortmund-Dorstfeld, erstochen. Schmuddel hatte den Nazi-Skinhead wegen rechter Parolen zur Rede gestellt, in dem darauf folgenden Streit stach dieser zu.

    Antifaschist*innen erinnern seit 2005 jährlich an den Emordeten. Nachdem 10 Jahre lang Demonstrationen stattfanden, hat sich das Gedenken in den letzten Jahren an den Tatort verlagert.

    Unangemeldete Gedenkkundgebung zum 13. Todestag von Thomas Schulz from AFRR on Vimeo.

    ]]>
    http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/31/video-unangemeldete-gedenkkundgebung-zum-13-todestag-von-thomas-schulz/feed/
    Diesen Donnerstag: Zugtreffpunkt aus Dortmund zu den Protesten gegen die Nazikundgebung in Unna! http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/27/diesen-donnerstag-zugtreffpunkt-aus-dortmund-zu-den-protesten-gegen-die-nazikundgebung-in-unna/ http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/27/diesen-donnerstag-zugtreffpunkt-aus-dortmund-zu-den-protesten-gegen-die-nazikundgebung-in-unna/#comments Tue, 27 Mar 2018 19:54:45 +0000 Administrator Aktionen Ankündigungen Gruppen AGDo http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/27/diesen-donnerstag-zugtreffpunkt-aus-dortmund-zu-den-protesten-gegen-die-nazikundgebung-in-unna/

    Gemeinsame Zuganreise: Donnerstag, 29.03. 17.50 Uhr Dortmund Hbf, Nordausgang vor dem Cinestar! Fahrt mit der anarchistischen Gruppe Dortmund und der Autonomen Antifa 170 nach Unna!

    „Zum ersten Mal seit Jahren wollen Neonazis in Unna Aufmarschieren. Für den 29.03.2018 kündigen sie eine Kundgedung auf dem Marktplatz an. Immer wieder haben Neonazis und Rassisten versucht sich in Unna festzusetzen, immer wieder sind sie gescheitert. Es liegt an uns allen, dass das so bleibt.“

    Für weitere Infos checkt: http://antifaunited.blogsport.de/

    ]]>
    http://afrheinruhr.blogsport.de/2018/03/27/diesen-donnerstag-zugtreffpunkt-aus-dortmund-zu-den-protesten-gegen-die-nazikundgebung-in-unna/feed/